DJK-Leichtathleten beim Werner-von-Linde Sportfest in München

 

In der beeindruckenden Werner-von-Linde Leichtathletik-Halle in München fand das gleichnamige Gedächtnissportfest statt. Bei dem stets gut besuchten Wettkampf starteten an beiden Tagen insgesamt 18 Athleten der DJK Memmingen und erreichten teilweise ausgezeichnete Platzierungen, obwohl bis zu 70(!) Teilnehmer in einer Disziplin um Medaillen kämpften. Den einzigen Memminger Sieg erzielte Anja Kehrle (W11) im Medizinballstoßen mit 7,90m. Silbermedaillen gab es aber einige: So erreichte Enna Boneberger (W14) mit 1,47m im Hochsprung den zweiten Platz ebenso wie Fabienne Schneider (W13) mit 1,44m. Enna belegte zudem mit neuer persönlicher Bestleistung über die 60m Hürden in 9,84s nochmals Platz 2. Weitere Medaillen steuerte Lennart Gebhard (M14) über die Hürden in 9,57s bei (Platz 2) und über die 60m in 7,85s (Platz 3). Bei den etwas älteren Athleten erreichte Sandro Koinzer (M U18) im Kugelstoßen mit 10,56m ebenfalls den zweiten Platz. Kerstin Zoller (W U20) holte die Silbermedaille im Hochsprung (1,53m) und die Bronzemedaille im Weitsprung (4,89m). Die letzte Medaille trug Nico Kehrle (M14) mit einem guten Kugelstoß (8,77m) bei. Knapp die Medaillenränge verfehlte Sina Kehrle (W14) im Hochsprung mit sehr guten 1,44m. Den 5.Platz erreichte die 4x100m Staffel in der Besetzung Anistella Anton, Celine Hail, Enna Boneberger, Lennea Kalinke (alle W14) in 56,26s. Unter die besten Acht kamen noch Laetitia Gebhard (W11) über die 50m (8,21s), Sarah Wachter (W12) im Hochsprung (1,29m), Lennea Kalinke im 60m Lauf (8,70s) und die 4x100m Staffel mit Lukas Steidele, Fabio Manca, Nico Kehrle und Lennart Gebhard (alle M14) in 57,06s. Etwas Pech hatte Tabea Geiger (W12) die nach einem guten Lauf an der letzten Hürde hängen blieb und stürzte.

Insgesamt waren aber die beiden Wettkampftage bei dieser beeindruckenden Kulisse für alle Athleten eine tolle Erfahrung und Motivation für weitere gute Leistungen.